Sandra Runge-Fleischer

Lehrerin am Bildungszentrum Hören - Sehen - Kommunikation

Sandra Runge-Fleischer arbeitet seit 2001 im Bildungszentrum Hören – Sehen - Kommunikation des Deutschen Taubblindenwerks in Hannover als Lehrerin. Während dieser Zeit absolvierte sie ihr drittes Staatsexamen in Hamburg mit den Schwerpunkten Blinden- und Gehörlosenpädagogik. Von Anfang an galt ihr Interesse den besonderen Bedürfnissen der Schüler mit CHARGE-Syndrom. Sie war viele Jahre in der Frühförderung sowie in der Beratung im vorschulischen Bereich tätig.

Vor diesem Hintergrund nahm sie zahlreiche Referententätigkeiten auf nationaler und internationaler Ebene vor unterschiedlichstem Publikum wahr. Ebenso wirkte sie an Artikeln und Veröffentlichungen mit.

Sandra Runge-Fleischer ist in der pädagogischen Audiologie als Oberstudienrätin des Bildungszentrums Hören – Sehen – Kommunikation tätig.

Referentin zum Thema "Inhalte der pädagogischen Überprüfung Hören - Sehen - Kommunikation"

Hören und Sehen haben einen hohen Stellenwert für die Kommunikation. Dementsprechend stelle ich gemeinsam mit meiner Kollegin Traute Becker zunächst unsere Standards zur Überprüfung vor. Im Anschluss werden anhand von sehr unterschiedlichen Fallbeispielen verschiedene Prüfverfahren aus den Bereichen Hören und Sehen gezeigt. Unter Einbeziehung von konkreten Videosequenzen geben wir einen Einblick in unsere Einschätzungen und den daraus folgenden Förderaspekten für die jeweiligen Kinder.

Workshop zum Förderschwerpunkt "Hören"

Im Rahmen des Workshops gemeinsam mit Pädakusterin Sabrina Fuchs sollen folgende Inhalte thematisiert werden:

  • der Prozess des Hörens
  • verschiedene Formen von Hörstörungen und deren Auswirkungen
  • Einblick in die Methoden der Hörüberprüfung
  • Versorgung mit Hilfsmitteln: Aufbau und Funktionsweise von Hörgeräten und Cochlea Implantaten
  • praktische Tipps zur Hörförderung und für den Umgang mit Hörhilfen