Bildung für Taubblinde

Grundrecht auf Bildung verfolgen

Das Bildungszentrum Hören - Sehen - Kommunikation für Taubblinde ist ein Kompetenzzentrum. Es bietet taubblinden und hörsehbehinderten oder von Taubblindheit bedrohten Menschen aller Altersstufen Förderung, Unterricht, Rehabilitation und Beratung an. Dazu kommen Unterstützungsangebote für Familienangehörige und Fachleute. Alle Angebote erfolgen bundesländerübergreifend.

Unsere Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Beratung: in der Familie, in anderen Einrichtungen und bei uns vor Ort
  • Fortbildung: für Angehörige und Fachkräfte
  • Pädagogische Überprüfung und Beratung: in den Bereichen Hören, Sehen und Kommunikation
  • Vorschulische Bildung: Frühförderung, Sonderkindergarten
  • Schulische Bildung: Förderschule mit Internat und Werkstufe
  • Vorbereitung auf das Arbeitsleben: Lehrwerkstatt, Praktika, Schülerfirma
  • Rehabilitationsmaßnahmen: für Erwachsene
  • Therapie: Psychologischer Dienst, Physio- und Ergotherapie, Logopädie
  • Wohnen und Freizeitgestaltung: Nachmittagsbetreuung für Tagesschülerinnen und -schüler, Internatsplätze, Arbeitsgemeinschaften wie Rudern, Spielturnen, Therapeutisches Reiten oder Tiergestützte Pädagogik
  • Seelsorge: Schwerpunkte der Taubblindenseelsorge sind Einzelgespräche, Gruppengespräche sowie Gottesdienste

Sprechen Sie uns an bei Fragen zum Thema an

  • Beeinträchtigungen des Sehens und Hörens (Seh- und Hörstörungen, Hörsehbehinderung, Taubblindheit)
  • Mehrfachbehinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Sinnesbehinderung
  • Kommunikation bei Hörsehbehinderung und Taubblindheit (Bezugsobjekte, Gebärdensprache, taktil gebärden, Lormen - wie komme ich mit einem taubblinden Menschen ins Gespräch?)
  • Konzepte zur Entwicklung der Kommunikation mit geburtstaubblinden Menschen
  • Cochlea-Implantat (CI) und Sprachentwicklung
  • Menschen mit CHARGE-Syndrom
  • Menschen mit USHER-Syndrom
  • Sinnesbehinderte Menschen mit herausfordernden Verhaltensweisen