Das Deutsche Taubblindenwerk in der Presse

Sie möchten gerne noch ein wenig mehr über das Deutsche Taubblindenwerk und unsere Arbeit erfahren? Oder interessieren Sie sich für Neuigkeiten oder besondere Aktivitäten, die uns betreffen? Dann können Sie hier lesen, was andere über uns schreiben, denn wir haben die Zeitungsberichte für Sie gesammelt.

2008

2010

2011

2013

2014


Das stille Babel

"Sprache ist mehr als das gesprochene Wort. Es gibt Menschen, die sich blind verstehen - ohne ein Wort miteinander zu sprechen."

 

dm-Magazin "Alverde" (02/2008)


Taubblindengottesdienst

"Besondere Adventsandacht am Dienstag mit Gästen"

 

dewezet (27.11.2010)


Sanierung des Altgebäudes

"Bald kann Therapie mit Hühnern und Ziegen beginnen."

 

dewezet (15.12.2010)


Hamelner Landfrauen

"Hamelner Landfrauen hatten Weihnachtsfeier."

 

dewezet (23.12.2010)


Schluss mit dem Getöse – auf in die Stille

"Heute ist die stille Nacht. Aber was macht Stille eigentlich aus?"

 

dewezet (23.12.2010)


Neujahrslauf in Fischbeck

"Lasst uns gemeinsam starten."

 

dewezet (28.12.2010)


Mit Markus geht der letzte Zivi von Bord

"Nach 20 Jahren endet für das Taubblindenwerk eine Ära."

 

dewezet (22.03.2011)


Neujahrslauf

"Auch Taubblinde meistern eisige Wege."

 

dewezet (05.01.2011)


Große Freude über neue Räume

"Deutsches Taubblindenwerk eröffnet weiteres Stockwerk in Kirchrode."

 

Hannoversche Allgemeine (04.04.2011)


Ohne Licht und Klang

"Taubblinde zählen zu den Stiefkindern der Behindertenhilfe."

 

Menschen (19.12.2011)


Smalltalk mit den Händen

"Menschen, die ohne ihre Augen und Ohren auskommen müssen, sind ein Leben lang auf Hilfe angewiesen."

 

jes (25.07.2013)


Schirmherrschaft

"96-Boss Kind ist Schirmherr beim DTW."

 

Hannoversche Allgemeine (22.07.2014)


Schirmherrschaft

"Ohne Tamtam: Martin Kind wird Schirmherr für Behindertenzentrum."

 

Neue Presse (22.07.2014)



Freiwilligentag

"Im Wohnheim für Erwachsene des DTW erhalten hörsehbehinderte und taubblinde Menschen die Chance auf die Teilhabe an einem Leben in Gemeinschaft."

 

Deutsches Taubblindenwerk

Schirmherrschaft