Zum Inhalt springen Zur Navigation springen

Deutsches Taubblindenwerk

Kind erkundet Wasserhahn

Förderschule in Hannover für Hörsehbehinderte und Taubblinde

Das Bildungszentrum für Taubblinde gehört zu den Förderschulen in Hannover. Es ist eine private Schule in freier Trägerschaft für Kinder und Jugendliche mit den Förderschwerpunkten Hören, Sehen und Kommunikation.

Der Einzugsbereich ist bundesländerübergreifend, und die Förderschule verfügt über ein Internat.

Wir orientieren uns grundsätzlich an den Erziehungs- und Unterrichtszielen der allgemeinen Bildungseinrichtungen, halten aber eine spezielle Struktur und einen spezifischen Lehrplan vor.

Taubblinde Kinder und Jugendliche brauchen Förderung und Unterstützung in den Bereichen

Die doppelte Sinnesbehinderung führt zur Isolation von Menschen und Umwelt. Beziehungsgestaltung und Kommunikation bilden deshalb den Kern eines spezifischen Lehrplans. Die Einbindung hörsehbehinderter/ taubblinder Kinder und Jugendlicher in das soziale Umfeld und die Erziehung zu größtmöglicher Selbstständigkeit und Selbstbestimmung sind das Ziel unserer pädagogischen Arbeit an der Förderschule in Hannover. Bewegungserziehung und rhythmisch-musikalische Angebote bilden im allgemeinen Fächerkanon einen weiteren Schwerpunkt der Schule.

Einheit von Schule und Internat an unserer Förderschule in Hannover

Im Bildungszentrum werden etwa 80 Kinder beschult. Sie wohnen im Internat oder sind Tagesschülerinnen und -schüler im Sinne einer Ganztagsschule. Das besondere Konzept der Förderschule zeigt sich in der Einheit von Schule und Internat, die zu einer für die Kinder überschaubaren personellen und räumlichen Umgebung führt. Die Gruppen sind klein und meist altersheterogen zusammengesetzt. Die Betreuung und Förderung erfolgt durch ein Team von Lehr- und Erziehungskräften. Die familienähnliche Situation bildet die Basis für Sicherheit und Vertrauen.

Unterricht und Förderung werden individuell an die Bedürfnisse und Fähigkeiten der einzelnen Schülerinnen und Schüler angepasst. Einzelförderung gehört zum Konzept der Schule.

Arbeitsgemeinschaften wie Therapeutisches Reiten, Rudern, Psychomotorik, Tiergestützte Pädagogik und Theater bereichern das Schulleben und die Freizeitgestaltung an unserer Förderschule in Hannover.

Physio- und Ergotherapie werden im Hause durchgeführt. Eine Krankenschwester und eine Psychologin stehen den Schulgruppen und Eltern beratend zur Seite.

Die unterrichtsfreie Zeit dient insbesondere für die Internatsschüler der Ausweitung ihrer Umwelterfahrungen und der umfassenden Förderung ihrer kommunikativen Kompetenzen, sowie der individuellen Freizeitgestaltung.

Kontakt: g.lemke-werner(at)taubblindenwerk.de