Alles, nur nicht still und dunkel: Deutsches Taubblindenwerk präsentiert sich beim 32. Entdeckertag

Mit einem bunten Mitmachprogramm empfängt das Deutsche Taubblindenwerk am 8. September 2019 kleine und große Besucher des 32. Entdeckertages der Region Hannover. Geschäftsführer Volker Biewald und Schuldirektorin Bettina Trissia begrüßen ab 11 Uhr die Gäste auf dem Außengelände der Einrichtung. Passend zum Motto laden Jugendliche, Erwachsene und Beschäftigte die Gäste ein, die Welt von taubblinden und hörsehbehinderten Menschen bei inklusiven Führungen durch das Haus oder beim gemeinsamen Singen im Gebärdensprachchor zu entdecken. Musik kommt von der „Bourbon Skiffle Company“ sowie der hauseigenen Band „Turbulenzen“.

HANNOVER, 14.08.2019 – „Ich freue mich, dass wir dieses Jahr wieder beim Entdeckertag der Region Hannover dabei sind und wünsche mir, dass uns möglichst viele Gäste besuchen und in die Welt von taubblinden und hörsehbehinderten Menschen eintauchen“, sagt Volker Biewald, Geschäftsführer des Deutschen Taubblindenwerks in Hannover. Seit 1967 macht sich das Deutsche Taubblindenwerk für Betroffene stark und zählt mit seinem umfassenden Programm zu einem der größten Zentren für taubblinde Menschen in Deutschland und Europa.

Passend zum Motto „Entdecken! Forschen! Wissen schaffen!“ bietet die Einrichtung im Süden von Hannover ein vielseitiges Mitmach- und Unterhaltungsprogramm, an dem Klein und Groß teilnehmen und ein Zeichen für die Inklusion von Menschen mit und ohne Behinderung setzen können. So zeigen taubblinde und hörsehbehinderte Jugendliche und Erwachsene, wo sie in die Schule gehen, wie sie leben und welche Arbeiten sie leisten. Die inklusiven Führungen finden um 11:30 Uhr, 13:00 Uhr (in Gebärdensprache), 14:30 Uhr und 16:00 Uhr statt.

Musik und Rhythmus gehören zum Alltag im Deutschen Taubblindenwerk. Davon können sich die Gäste beim Auftritt der taubblinden und hörsehbehinderten Musiker der Band „Turbulenzen“ um 11:00 Uhr überzeugen oder gleich an der offenen Probe des Gebärdensprachchors um 11:00 Uhr oder 14:00 Uhr teilnehmen. Dabei üben Interessierte ein ausgewähltes Lied und führen es anschließend vor Publikum auf. Ab 14:00 Uhr sorgt die in Hannover bestens bekannte „Bourbon Skiffle Company“ für gute Laune.

Familien erwartet ein buntes Angebot aus Basteln, Kinderschminken, Hüpfburg, Entenangeln und vieles mehr. Den ganzen Tag lang verkauft der Werkstattladen „Maulwurfshügel“ Geschenkartikel aus Ton, Filz oder Papier und können sich heißhungrige Entdecker mit Getränken, Kuchen und Grillwürstchen stärken.

Jugendliche, Erwachsene und Beschäftigte freuen sich auf zahlreiche Besucher beim 32. Entdeckertag der Region Hannover im Deutschen Taubblindenwerk, Albert-Schweitzer-Hof 27, 30559 Hannover am Sonntag, 8. September 2019, von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

50 Jahre Deutsches Taubblindenwerk: Von der Isolation zur gesellschaftlichen Teilhabe

Seit 1967 Jahren setzt sich das Deutsche Taubblindenwerk für hörsehbehinderte und taubblinde Menschen in Deutschland ein. Das Angebot an den Standorten in Hannover und Fischbeck umfasst für aktuell 80 Kinder sowie 200 Erwachsene Frühförderung, Kindergarten, Schule mit Internat, Wohnheime für Erwachsene, Werkstatt mit Berufsbildungsbereich sowie vielfältige Freizeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Neu ist das Ambulant Betreute Wohnen.

Dazu kommen eine Taubblindentechnische Grundausbildung (Rehabilitation) und eine EUTB-Beratungsstelle, die Erwachsenen mit Taubblindheit oder Hörsehbehinderung aus Niedersachsen und dem gesamten Bundesgebiet offen steht. Weitere Informationen www.taubblindenwerk.de

Kontakt

Anne Siegmund
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail a.siegmund@taubblindenwerk.de
Telefon 0511/51008-6617