CHARGE-Syndrom

CHARGE-Syndrom als Ursache von Taubblindheit und Hörsehbehinderung
 
Es gibt viele verschiedene Ursachen für Hörstörungen, Sehstörungen und Taubblindheit – das CHARGE-Syndrom ist eine davon. Beim CHARGE-Syndrom handelt es sich um eine seltene, genetisch bedingte Störung, die sich auf verschiedene Körperteile auswirken kann. Die Anfangsbuchstaben der häufigsten Symptome bilden die Abkürzung „CHARGE“:
 
C – Kolobom des Auges: Sehfehler, der Sehstörungen zur Folge haben kann
 
H – Herzfehler
 
A – Atresie der Choanen: ein- oder beidseitig blockierter oder sehr enger Nasengang
 
R – Retardiertes Längenwachstum und Entwicklungsverzögerung
 
G – Geschlechtsorgan-Anomalien
 
E – Ohrfehlbildungen, die Hörverlust bedingen können
 
Das Auftreten dieser Symptome ist bei jeder betroffenen Person unterschiedlich. Nicht alle Symptome treten bei jedem auf und auch nicht in derselben Ausprägung. Allerdings gilt das CHARGE-Syndrom heutzutage als Hauptursache für angeborene Hörsehschädigungen, die – unabhängig von den zusätzlichen Symptomen – Behinderungen ganz eigener Art darstellen.
 

Taubblindenwerk unterstützt Menschen mit CHARGE-Syndrom

Die richtige Unterstützung für Menschen mit Taubblindheit, Hörstörungen oder Sehstörungen ist extrem wichtig für die Bewältigung ihres Alltags und den damit einhergehenden Herausforderungen. Deswegen bietet das Taubblindenwerk in Kooperation mit Ärzten, dem Cochlear Implant Centrum (CIC), der Medizinischen Hochschule etc. verschiedene Angebote zur Förderung und dauerhaften Betreuung. Eltern finden in uns zudem einen vertrauensvollen Ansprechpartner, der bei allen großen und kleinen Problemen beispielsweise hinsichtlich der potenzialausschöpfenden Erziehung von Kindern mit CHARGE-Syndrom zur Seite steht.
 
Zu unseren Leistungen gehört u. a. eine pädagogische Überprüfung, bei der in Zusammenarbeit mit Ärzten und anderen Partnern das Sehen, Hören und die Kommunikationsfähigkeit getestet werden sowie eine intensive Beratung auf Basis der dort ermittelten Ergebnisse. Verschiedene Bildungsangebote wie Frühförderung, eine Förderschule mit Internat, die Vorbereitung auf das Arbeitsleben, Wohnmöglichkeiten sowie die Freizeitgestaltung und vieles mehr gehören zu den weiteren Arbeitsschwerpunkten des Taubblindenwerks.
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen rund um das CHARGE-Syndrom und die damit verbundene Taubblindheit und Hörsehbehinderungen haben. Wir sind gerne für Sie da!