Tiergestützte Pädagogik

Das Projekt Tiergestützte Pädagogik wird mit dem „Institut für soziales Lernen mit Tieren“ durchgeführt und findet einmal wöchentlich bei uns im Bildungszentrum statt.

 

Bei dieser pädagogischen Arbeit, die sich im Wesentlichen aus Spenden finanziert, werden Haus-und Nutztiere (Schafe, Hühner, Esel, Kaninchen, etc.) eingesetzt.

 

Zum Inhalt der Tiergestützten Pädagogik gehören auch Ausflüge (z. B. ins Winterquartier der Tiere) und Freizeiten.

 

Das Team agiert dabei als Vermittler und hilft beim Dialog zwischen Kind und Tier. Dadurch wird eine Einzelbetreuung der Kinder ermöglicht.

 

Die Tiere üben allein durch ihre Anwesenheit eine große Faszination aus. Sie machen neugierig, sind immer ehrlich und reagieren unmittelbar. Sie helfen den Kindern dabei, aus der Isolation heraus zu finden, tragen zur Entspannung bei und regen alle Sinne an.

 

Die Kinder nehmen Blickkontakt zu den Tieren auf, überwinden dadurch ihre Ängste und erfahren aktiv Natur und Umwelt. Sie können selbst über Intensität und Tempo bestimmen, bekommen Vertrauen, um Nähe und Zuneigung zuzulassen und zu erleben.

 

Kontakt

 

Sigrid Weißenberg
E-Mail: info@taubblindenwerk.de
Telefon: 0511 - 51 00 80